spuren-graduation

39. Spurenworkshop: Kommen Sie zu unserem User Meeting!

Wann: Freitag, 22. Februar, 9.00-12.00 Uhr
Wo: Volkshaus Jena, Jena, Deutschland

Interessieren Sie sich dafür, wie Massively Parallel Sequencing (MPS) Ihnen bei Problemen in der forensischen Fallarbeit helfen kann und in welchen Bereichen es noch zum Einsatz kommen kann? Moechten Sie mehr dazu erfahren, wie andere Labore die Akkreditierung erhalten haben und nun in der Lage sind komplexe Faelle mit der MPS Methode zu bearbeiten? Haben Sie MPS bereits im Einsatz, aber moechten mehr zu den neusten Entwicklungen erfahren?

Wenn Sie mindestens eine Frage mit „Ja“ beantwortet haben, dann nehmen Sie an unserem User Meeting während des 39. Spurenworkshops teil und erfahren Sie mehr über die neuesten Fortschritte in der forensischen Genomik, unter anderem zu:

  • Neuigkeiten über den ersten Strafprozess, in dem Massively Parallel Sequencing Ergebnisse eine wichtige Rolle bei der Verurteilung gespielt haben
  • Eine neue Lösung von Verogen für anspruchsvolle Proben
  • Forensische Metagenomik – Erforschung des ‘Kitoms’

Bitte beachten Sie: Wir planen den Großteil des Materials auf Deutsch zu präsentieren, einige Sprecher werden ihre Vorträge allerdings auf Englisch halten. Details hierzu finden Sie im Programm.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit zu erfahren, wie wichtige Projekte und Kooperationen die forensische Genomik vorantreiben.

08:30 Kaffee & Registrierung

09:00 Begrüßung und Einführung

Nicola Oldroyd Clark, Regional Director EMEA, Verogen

(Präsentation in englischer Sprache/This presentation will be in English)


09:20 Lost Children of Halabja –Ein Kooperationsprojekt zur Erforschung der genetischen Variation forensischer STRs und Identifizierung komplexer Verwandtschaften in der kurdischen Bevölkerung im Irak

Dr Theresa Gross, Institut für Rechtsmedizin, Uniklinik Köln


09:50 Implementierung automatisierter Systeme zur Unterstützung von MPS Methoden in der forensischer Fallarbeit

Theresa Bamme-Schulz; Hamilton Bonaduz

10:15 Kaffee/Tee-Pause

10:30 Verbesserte Ergebnisse für schwierige Proben mittels Massively Parallel Sequencing

Christina Lehning, Field Application Scientist, Verogen


11:00 Forensische Metagenomik – Erforschung des ‘Kitoms’

Gabriella Mason-Buck, King's College London

(Präsentation in englischer Sprache/This presentation will be in English)


11:30 Podiumsdiskussion und Q&A

Alle Sprecher


11:55 Schlusswort

Nicola Oldroyd Clark, Regional Director EMEA, Verogen

12:00 Ende des Anwendertreffens